Ausbrüche an Klingen vermeiden - Anwenderhinweise

Es komm selten vor aber ab und zu erreichen uns doch Klingen mit Ausbrüchen an der Schneide zur Reparatur. Hier wird dann oft direkt die Frage der Gewährleistung gestellt. Nach Prüfung ergibt sich in 99 % aller Fälle eine Fehlnutzung und oder wie wir dann im Kundengespräch erfahren auch etwas Pech als Grund der entstandenen Ausbrüche.

Um das zu Vermeinen, hier eine paar Hinweise zur richtigen Anwendung und ein paar Tips auf was Sie immer achten sollten.

Wer beispielsweise einen harten Parmesan schneiden möchte und mit viel Druck auf der Klinge in den harten Käse eindringt, läuft Gefahr, dass die Klinge verkantet und es dabei zu einem Ausbruch an der Schneide kommen kann. Also aufgepasst: Zu viel Querbelastung hält auch der feinste Kohlenstoffstahl nicht aus, zumal dieser sehr dünn ausgeschliffen ist.

Bitte bedenkt, dass die Hohenmoorer Klingen allesamt feine Schneidwerkzeuge sind! Diese Messer sind nicht gedacht, um Knochen zu hacken, Gefrorenes zu zerteilen oder wie leider schon erlebt als anderweitiges Werkzeug zu verwenden. Auch sollten alle unsere hochwertigen Messer nicht in der Spülmaschine landen. - Sollte es doch einmal zu beschriebenen Ausbrüchen kommen, dann kontaktieren sie uns bitte, in den meisten Fällen können wir, diese Schäden heraufschleifen und ihr Messer wieder gebrauchsfertig machen.

Dieser Service ist im Fall eines solchen Anwendungsfehlers verständlicherweise kostenpflichtig.

Nutzen Sie ihr schönes Messer "artgerecht", schärfen Sie es regelmäßig so haben sie viele Jahre Freude daran.

Beste Grüße ihr

Team Hohenmoorer Messermanufaktur